Informationen der Kirchgemeindeversammlung

vom 15. März 2020
Die Kirchenvorsteherschaft hatte sich am Freitagnachmittag, 13.03.2020 nach der Pressekonferenz des Bundesrates entschlossen, dass die Kirchgemeindeversammlung am 15.03.2020 duchgeführt wird. Dies unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bundes sowie dank den grosszügigen Platzverhältnissen in der Paritätischen Kirche Thal.

Präsidentin Melanie Tobler Dudler konnte nach dem Gottesdienst um 11 Uhr 48 Kirchbürger/innen zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung begrüssen. Dies entspricht einer Stimmbeteiligung von 2,72%.

Die Geschäfte konnten sehr speditiv behandelt werden, da sie bereits an der Vorversammlung vom 10. März erläutert wurden.

Die Jahresrechnung 2019 sowie die Anträge der Geschäftsprüfungskommission - Betriebs- und Vermögensrechnung des Jahres 2019 mit einem ausgeglichenen Ergebnis sowie die Anträge der Kirchenvorsteherschaft über Budget und Steuerfuss für das Rechnungsjahr 2020 zu genehmigen - wurden einstimmig angenommen.

Die Kirchenvorsteherschaft beantragte, das Budget 2020 mit einer Entnahme aus dem Eigenkapital von Fr. 50'000, einem ausgeglichenen Ergebnis sowie Steuersätzen von 28% für Thal und 0.72 Einheiten für Lutzenberg zu genehmigen. Auch dieser Geschäftspunkt wurde ohne Gegenstimme gutgeheissen.

Ersatzwahlen für den Rest der Amtsdauer 2018 - 2022

Jennifer Bühler trat bereits per 30.06.2019 aus der Kirchenvorsteherschaft aus, Caroline Naeff hat ihren Rücktritt per 30.06.2020 bekanntgegeben. Martha Corvaglia tritt ebenfalls per 30.06.2020 aus der Geschäftsprüfungskommission zurück. Sie wurden von Präsidentin Melanie Tobler Dudler herzlich verabschiedet.

Diese drei Sitze konnten alle besetzt werden:
Fabian Aemisegger (auf dem Foto in der Mitte) aus Lutzenberg und Patrick Gahlinger (links) aus Thal stellten sich für die Wahl in die Kirchenvorsteherschaft, Martin Rissi (rechts) für die Wahl in die Geschäftsprüfungskommission zur Verfügung. Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an.
Der 2. Sitz als Ersatzmitglied der Geschäftsprüfungskommission bleibt vakant.

Weiters kam ein Antrag der Kirchenvorsteherschaft zur Abstimmung:

Realisierung einer Solaranlage auf dem Dach des Kirchgemeindehauses Buechen

Die Kirchenvorsteherschaft beantragte die Realisierung einer Solaranlage auf dem Dach des Kirchgemeindehauses in Buechen. Die Finanzierung wird ausschliesslich aus den Mitteln des projektbezogenen Fonds SolarKirche erfolgen.
Die Kirchbürger/innen genehmigten diesen Antrag einstimmig.

Die allgemeine Umfrage wurde nicht genutzt, so konnte die Kirchgemeindeversammlung um 11.30 Uhr geschlossen werden.
Bereitgestellt: 15.03.2020     Besuche: 89 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch