Weltgebetstag

am 5. März um 9 Uhr in der Thaler Kirche
Ein ökumenisches Team von Frauen bereitet derzeit den traditionellen Weltgebetstag vor.
Dieser wird am Freitag, 5. März, um 9 Uhr in der Thaler Kirche stattfinden. Ob es anschliessend ein gemütliches Beisammensein geben wird, steht im Moment noch in den Corona-Sternen.
Die Liturgie des Gottesdienstes wurde von Frauen aus dem südpazifischen Inselstaat Vanuatu ausgearbeitet. Das Motto heisst: «Auf festen Grund bauen». Es spricht einen Herzenswunsch der Bewohner*innen des pazifischen Inselstaates an. Vanuatu ist nämlich eines derjenigen Länder auf unserem Planeten, das am stärksten von der Klimaerwärmung in Mitleidenschaft gezogen wird. Grosse Teile des Landes, das ungefähr einen Drittel der Fläche der Schweiz umfasst, liegt nur knapp über dem Meeresspiegel. Der bereits erfolgte Anstieg des Meeresspiegels macht das Grundwasser salzig und lässt die Bäume absterben. Ausserdem häufen sich tropische Wirbelstürme. Beim Sturm Pam am 13. März 2015, der mit über 300 Stundenkilometern über den Inselstaat fegte, wurden 90 % der Häuser der Hauptstadt Port Vila zerstört.
Die Liturgie der Frauen von Vanuatu am Weltgebetstag macht uns auf die Situation in diesem Land am anderen Ende der Erde aufmerksam. Gemeinsam mit Christinnen und Christen auf der ganzen Welt bringen wir am 5. März ihre Anliegen vor Gott.
Herzliche Einladung!
Bereitgestellt: 22.02.2021     Besuche: 15 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch