Studienreise bringt wertvolle Erfahrungen

Vor dem Pfarrhaus in Palatka<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-thal-lutzenberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>89</div><div class='bid' style='display:none;'>1045</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

12.-22. April 2018
Pfr. Klaus Steinmetz,
Vom 12.-22. April waren 38 Personen aus unserer Kirchgemeinde und Umgebung unterwegs auf den Spuren der Reformation in Österreich, Ungarn und Rumänien. Reich beschenkt mit bleibenden Eindrücken kehrten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Thal und Buechen zurück. Es waren intensive Tage, die mehr als nur touristische Highlights boten, sondern auch einen vertieften Einblick in die Geschichte und Gegenwart der drei Länder.
Höhepunkt der Reise war der Besuch in der kleinen reformierten Gemeinde von Palatka in Siebenbürgen, zu der unsere Kirchgemeinde seit 11 Jahren eine Partnerschaft unterhält. Eine Reisegruppe aus Palatka weilte im Jahr 2013 für einige Tage in Thal und Buechen. Der Umbau eines baufälligen Gebäudes im Pfarrgarten zu einem schmucken kleinen Kirchgemeindehaus konnte in den letzten Jahren mit Beiträgen und Kollekten aus unserer Kirchgemeinde mitfinanziert werden. Kurz vor Beginn unserer Reise waren die Arbeiten abgeschlossen worden. Voll Freude und Dankbarkeit präsentierten die Kirchbürgerinnen und –kirchbürger von Palatka uns Schweizer Gästen das gelungene Werk. Es wurde ein Festtag mit Gottesdienst, folkloristischen Vorführungen und einem reichhaltigen Buffet.
In allen drei Ländern begegneten wir lokalen Kirchenvertretern, die aus erster Hand über die Geschichte und die gegenwärtige Situation ihrer Kirche und ihres Landes berichteten. In Sibiu/ Hermannstadt, der ehemaligen Hauptstadt Siebenbürgens, begrüsste uns im Gebäude der evang. theol. Fakultät Dr. Stefan Tobler, ein Thaler, aufgewachsen in St.Gallen und seit 15 Jahren Theologieprofessor in Sibiu. Er freute sich, unsere Fragen in seinem heimatlichen Dialekt beantworten zu können.
Im ungarischen Debrecen führte uns Pfr. Theophil durch das imposante Gebäude des reformierten Kollegiums, dem Zentrum der ungarisch-reformierten Kirche. In früheren Jahrhunderten wurden dort sämtliche reformierten Pfarrer Osteuropas ausgebildet. Im österreichischen St. Pölten hiess uns die evang. Kirchgemeinde willkommen. Dort erfuhren wir, dass z.Z. der Reformation ein grosser Teil der Österreicher zur Reformation übergetreten war, in den folgenden Jahrhunderten aber durch das habsburgische Kaiserhaus und übereifrige Bischöfe entweder vertrieben oder zur Rückkehr zum Katholizismus gezwungen wurden. Heute sind die Reformierten eine kleine Minderheit von 4 %. Die einzelnen Kirchgemeinden erstrecken sich über Gebiete halb so gross wie der Kanton St. Gallen. Die Gemeindearbeit ist auf eine grosse Zahl von Freiwilligen angewiesen.

Auch das Touristische kam auf unserer Reise nicht zu kurz. Wir besichtigten drei der 150 Kirchenburgen in Siebenbürgen, wunderschöne mittelalterliche Städte wie Sighisoara, Brasov, Sibiu und Graz sowie Sehenswürdigkeiten wie die von Friedensreich Hundertwasser umgestaltete Kirche in Bärnbach in der Steiermark. Dank des schönen, warmen Wetters lag auch noch ein Bad im Plattensee drin, der - etwas grösser als der Bodensee - wegen seiner geringen Tiefe schon im Frühling badetauglich ist.
Wir danken der Kantonalkirche, die unsere Reise mit einem Zustupf von Fr. 5000.- aus dem Jubiläumstopf subventioniert hat und unserem Chauffeur Toni Kobler von der Fa. Köppel, der uns nach manchem Kunststück auf unbefestigten Strassen und 3600 km unbeschadet wieder nach Hause zurückgebracht hat. Nun freuen wir uns auf den nächsten Gegenbesuch aus Palatka und eine allfällige Vertiefung von geknüpften Kontakten in den drei Ländern. Es war eine Reise, bei der sich Genuss und Studium ergänzt und Horizonte erweitert haben.
Am 2. November planen wir einen Abend im KGH Buechen mit Bildern, Berichten und Kulinarischem für die ganze Gemeinde.
Pfr. Klaus Steinmetz
Autor: Jnes Sarcinella     Bereitgestellt: 11.05.2018     Besuche: 20 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch