HEKS

Hilfe für Erdbebenopfer
Am 6. Februar hatten zwei Beben der Stärke 7,7 und 7,6 die Südosttürkei und den Nordwesten Syriens erschüttert. Besonders prekär ist die Lage nun in Syrien, das sich nach einem fast zwölfjährigen Konflikt bereits in einer anhaltenden humanitären Krise befunden hatte. Das Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz - HEKS - wird die Bevölkerung über Partnerorganisationen vor Ort auch längerfristig beim Wiederaufbau von Infrastruktur und Wirtschaft unterstützen und bittet um Spenden.
Die Kirchenvorsteherschaft gab in der Sitzung vom Februar - neben den bereits beschlossenen Kollekten für HEKS - weitere Fr. 2‘500 für die Erdbebenopfer frei zur Überweisung. Ein grosser Dank geht an die Gemeindemitglieder für ihre Solidarität mit den Betroffenen. Wer gerne selbst noch spenden möchte: HEKS, IBAN CH37 0900 0000 8000 1115 1 mit dem Vermerk «223045 – HH Erdbeben Syrien 2023».
Bereitgestellt: 16.03.2023    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch